Chinesische Medizin
 
Dr. med. Ansgar Römer
Geboren 1961 in Herne/Westfalen. Verheiratet. 1 Sohn.

Abitur 1981 in Oldenburg (Oldb.). Studium der Humanmedizin an den Universitäten Erlangen, Bochum, Wien und Münster/Westfalen.

Facharzt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

Tätigkeitsschwerpunkt Chinesische Medizin.
Zusatzbezeichnungen: Naturheilverfahren, Homöopathie.

Seit 1985 Beschäftigung mit der Akupunktur & Chinesischen Medizin.

1989 Diplom der Deutschen Akupunkturgesellschaft und Aca-demy of Chinese Acupuncture in Colombo, Sri Lanka.

1990 Studienaufenthalt an der Universität Wien und Hospitation am international renomierten Ludwig-Boltzmann Institut für Akupunktur der Univ. Wien (Prof. Dr. Bischko).
Diplom der Österreichischen Gesellschaft für Akupunktur und Aurikulotherapie 1990.

Umfangreiche Studien- und Ausbildungsaufenthalte in der VR China an verschiedenen Ausbildungszentren der Chinesischen Medizin und geburtshilflich-gynäkologischen Abteilungen u.a. in Peking, Shanghai, Hangzhou, Chengdu, Kunming, Kanton, Xian, Hong Kong.

Ab 1993 Weiterbildung zum Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

Seit 1993 Leitung von Fortbildungsveranstaltungen der Chinesischen Medizin & Akupunktur.
Mitbegründer und ärztlicher Ausbildungsleiter der Medizinischen Fortbildungsgesellschaft Pro Medico.

Von 1995 – 2003 tätig an der Universitäts-Frauenklinik Mannheim (Direktor: Prof. Dr. med. F. Melchert). Aufbau und Leitung der I. geburtshilflichen Akupunkturambulanz an einer deutschen Universitätsklinik.

1995 – 97 wissenschaftliche Leitung der Studie „Geburtsdauer und Cervixreifung nach geburtsvorbereitender Akupunkturtherapie nach dem Mannheimer Schema.

1998 Preisträger des Wissenschaftspreises für Akupunktur.
Betreuung von Akupunktur-Studienprojekten und Vorlesungen über Akupunktur & Chinesische Medizin sowie der Vorlesung „ Komplementäre Frauenheilkunde“ an der Universitätsklinik Mannheim.

Promotion über das Thema Akupunktur an der Universitätsfrauenklinik Mannheim (Doktorvater: Prof. Dr. med. F. Melchert).

Beratung des Bundes Deutscher Hebammen (BDH) und Leitung der Arbeitsgruppe zur Ausarbeitung der HAA-Richtlinien, sowie Mitglied der Konsensgruppe Akupunktur zur Ausarbeitung der Leitlinie Akupunktur in Geburtshilfe und Gynäkologie für den Berufsverband der Frauenärzte und die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Wissenschaftliche Leitung des I. (1997), II. (1999) und III. (2003) Internationalen Congress „Akupunktur und Chinesische Medizin in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe“ im Congress Centrum Mannheim sowie des Kongresses „Praktische Akupunktur in der Frauenheilkunde“ 2001 Heidelberg.

Leitung der Arbeitsgruppe Akupunktur in der AG NATUM (Naturheilkunde, Akupunktur und Umweltmedizin) in der DGGG.
Leitung des ärztlichen Qualitätszirkels „Akupunktur“ der KV/Ärztekammer Neustadt/Weinstraße.
Internationale Referenten- und Vortragstätigkeit sowie die Leitung und Durchführung von ärztekammeranerkannten Ausbildungen zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Akupunktur.